Aufräumaktion auf dem Gutshof 2010

Resümee eines besonderen Arbeitstages und
ein großes Dankeschön an alle Beteiligten bei der ersten Aufräumaktion auf dem Gutshof am 27.02.2010

Am Samstag, den 27.02.2010 herrschte bereits in den frühen Vormittagsstunden reges Treiben auf dem Hofgelände. Alt und Jung, allen voran die Freiwillige Feuerwehr aus Fredersdorf-Süd leisteten an diesem Tag Schwerstarbeit.

Für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr war es eine Selbstverständlichkeit, dem Heimatverein zu helfen. Sie fällte für uns Bäume, die im nahen Bereich der denkmalgeschützten Gebäude standen und sorgte dafür, dass bei den nicht ganz ungefährlichen Arbeiten niemand zu Schaden kam. 
Viele Fredersdorf-Vogelsdorfer und die Heimatvereinsmitglieder mit ihren Angehörigen und Freunden packten tatkräftig mit an, Baumstämme zu zersägen, Astwerk aufzustapeln und über zwei Jahrzehnte abgelagerten Müll aus den Gebäuden zu schaffen. Was da zutage kam, war nicht immer sehr appetitlich. Alles wurde sortiert und in Müllsäcke verstaut.
Bei der Verpflegung der fleißigen Helfer wurden wir von der Fleischerei Ottlik und Marktbäckerei E. Schwonke, Inhaber A. Wilde aus Fredersdorf-Süd unterstützt.


Allen Helfern gilt unser ganz besonderer Dank!


Der Anfang zur Erhaltung der letzten überlieferten Bauzeugnisse der über 300jährigen Gutsentwicklung in Fredersdorf ist gemacht. Die jetzt für Jedermann sichtbaren Gebäude in ihrem ruinösen Zustand lassen erahnen, welcher Anstrengungen es bedarf, den Gutshof mit seinen Freiflächen und Gebäuden in den nächsten Jahren zu einem attraktiven Anziehungspunkt der Gemeinde Fredersdorf - Vogelsdorf zu gestalten.
Die volle Verantwortung des Heimatvereins für den Gutshof (durch den Erbaurechtsvertrag mit der Gemeinde am 24.02. rechtskräftig besiegelt) war am Tag des ersten Einsatzes erst drei Tage alt. Wir sind stolz auf den großen Zuspruch und die geleistete Arbeit aller an diesem Tag.
H. Korth

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Informationen Akzeptieren