Vortrag zur Alltagsgeschichte in der Zeit der Reformation

Der Heimatverein Fredersdorf-Vogelsdorf e.V. lädt ein zu einem Vortrag von Dr. Petra Becker am Mittwoch, dem 17. Januar 2018, um 19.00 Uhr im Hotel Flora.

Das vergangene Jahr stand bekanntlich ganz im Zeichen des 500. Jubiläums des Beginns der Reformation. Die Fredersdorf-Vogelsdorfer Ortschronistin möchte Ihnen mit diesem Vortrag einen kleinen „Nachschlag“ anbieten und Sie in das 16. Jahrhundert entführen. Nehmen Sie Anteil am Leben der damaligen Brandenburger Bevölkerung, versetzen Sie sich in das Denken und Handeln eines damaligen Dorfbewohners:Wie waren die Lebensumstände im 16. Jahrhundert? Welche Ereignisse bestimmten den Alltag? Wie nahmen die Dorfbewohner, wie z. B. in Fredersdorf und Vogelsdorf die gesellschaftlichen Veränderungen wahr, die mit der Reformation einhergingen? Auf diese und weitere Fragen sollen Antworten angeboten werden, die die damalige Lebenssituation anschaulich illustrieren. Dabei werden die Bedeutung des Glaubens im Alltag, die religiöse Zerrissenheit der Menschen, die Rolle der Frauen in der Durchsetzung des reformatorischen Gedankengutes, die Wichtigkeit von Kunst, Musik und Buchdruck in der Kommunikation genauso behandelt, wie der Einfluss von Katastrophen und Weltuntergangsszenarien auf das alltägliche Leben.Wenn Sie sich auf diese widersprüchliche, konfliktreiche, aber hochinteressante Zeit einlassen, werden Sie so manche Überraschung erleben.

Sie sind herzlich eingeladen zum Vortrag von Dr. Petra Becker. Der Eintritt ist frei, über Spenden für den weiteren Aufbau des alten Gutshofes würde sich der Heimatverein freuen.
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Informationen Akzeptieren