Heimatverein auf der Grünen Woche

Vereinsmitglieder vertraten an zwei Tagen unsere Gemeinde am Stand der Gartennachbarn auf der Grünen Woche. Am Gemeinschaftsstand der Korrespondenzregion IGA 2017 präsentierten sich die inzwischen sieben östlich der IGA gelegenen Kommunen vor allem mit ihren touristischen Angeboten. Flyer, Prospekte auch aus unserem Ort und die neue Fahrradrundtour der Gartennachbarn d.h. der Kommunen Hoppegarten, Neuenhagen, Altlandsberg, Fredersdorf-Vogelsdorf, Petershagen-Eggersdorf, Strausberg und Rüdersdorf fanden reges Interesse bei den Besuchern. Viele nahmen sich das Informationsmaterial gleich mit, um im Frühling die Route abzufahren oder erkundigten sich nach den vielfältigen Angeboten in unserer Region. Der Heimatverein warb für den alten Dorfkern mit Barockkirche, Mausoleum und dem alten Gutshof. Der „lebende Boschafter“ für Fredersdorf Herr von Görtzke, der in diesem Jahr auch von Frau von Görtzke begleitet wurde, durfte im Getümmel der Blumenhalle nicht fehlen. Joachim Ernst von Görtzke (1611-1682) war nach dem 30-jährigen Krieg der Wiederbegründer seiner ererbten Güter und zugehörigen Dörfer wie Fredersdorf, Vogeldorf und Bollensdorf, die 1633 zerstört worden waren. Er ließ als Gutsherr, Patron und Patriarch in Fredersdorf Holzhäuser einseitig am einstigen westlich orientierten Dorfanger errichten und am noch heute begradigten östlichen Angerrand die Gutwirtschaft. Er hatte die Obergewalt über das Dorf, ihm haben wir die Neuansiedlung und die Entwicklung unseres Dorfes zu verdanken.
Allen Mitgliedern des Vereins, die unsere Gemeinde und die Gartennachbarn würdig präsentiert haben, herzlichen Dank.
Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Mehr Informationen Akzeptieren